Hecke roden

Hecke-entfernen-Jassmann-Gartengestaltung
Hecke roden – Entfernung einer in die Jahre gekommenen Hecke


Hecke roden

Eine Hecke als natürlicher Sichtschutz benötigt regelmäßige Pflege durch einmaligen oder mehrmaligen Schnitt im Jahr. Vor allem in der Anwuchsphase sind diese Schnittmaßnahmen unabdingbar.
Oft macht der stolze Gartenbesitzer, welcher selbstverständlich an einem raschen Höhenwuchs interessiert ist, den Fehler, wenig bis gar nicht zu schneiden.

Das Ergebnis sind dann oft hohe und breite Hecken, die aber mangels Verzweigung kaum noch Sichtschutz bieten.
Oder aber, z.B. bei Lebensbaum-Hecken, fördert ein massiver Schnitt dann die braunen von innen heraus verkahlten Stellen zutage.

Im besten Fall hilft da noch ein radikaler Rückschnitt bis hin zu auf den Stock setzen.
In Extremfällen aber müssen Sie die Hecke roden und neu pflanzen.

Eine Hecke roden ist an sich kein Problem, die Pflanzen werden kurz über dem Erdboden abgeschnitten, ggf. geschreddert und entsorgt.
Die Wurzeln verbleiben und verrotten über die Jahre, in diesem Fall wird die Neupflanzung dazwischen ausgeführt, oder aber die Wurzeln werden entfernt. Je nach Alter und Größe der Hecke mit der entsprechend notwendigen Technik: Spaten, Bagger oder durch Ausfräsen.

Ganz bestimmt handelt es sich beim Hecke roden um einen tiefgreifenden Einschnitt in die Gartengestaltung. Deshalb tun Sie sich selbst den Gefallen und seien Sie nicht zu sparsam beim jährlichen Schneiden.